Skip to main content

Deppenapostroph

Zugegeben, es gibt schon einige fiese Fallen in der deutschen Rechtschreibung. Neben seit & seid gibt es ganz klar noch andere, mehr oder wenige, schlimme Fehler die man machen kann.

Ganz klar dazu zählt auch der Apostroph. Die Verwendung des Apostrophs hat sich in der Geschichtemehrfach geändert. So kommt es vor, dass z.B. Fred’s Taxi’s in der 1996er Reform mit beiden Apostrophen falsch ist. Nach den aktuellen Regeln ist aber nur noch der letzte Apostroph falsch.

Dass viele Menschen das „Deppenapostroph“ falsch verwenden, liegt auch sicherlich an den komplizierten Regeln. Damit ihr aber auf der sicheren Seite seid, schauen wir uns die Regeln mal ganz genau an.

Inhalt:

1. In diesen Fällen benutzt man ein Apostroph

Das Apostroph kann dort gesetzt werden, wo das Pronomen „es“ zu „s“ verkürzt wird. Kennt jeder!

„Hey Karin. Wie geht’s dir heute?“.

 

Bei „ein/eine“ als unbestimmte verkürzte Artikel kann ein Apostroph gesetzt werden.

„Was ’n Pech! Geht das trotzdem noch?“

 

Ein Apostroph müsst ihr bei der Kennzeichnung des Genitivs von Namen, die auf z, x, tz, ss, s sowie ß enden, setzen!

„Max‘ Cousine hat doch nen Schuss“

 


2. In diesen Fällen benutzt man kein Apostroph

Bei Eigennamen, die im Genitiv stehen, wird kein Apostroph verwendet. Ausnahme siehe oben, nämlich bei Namen die s-Lauten enden.

Ollis Auto, New Yorks Straßen, Omas guter Kuchen

 

Bei einem unbestimmten Artikel, der mit einer vorangehenden Präposition verschmilzt, wird kein Apostroph gesetzt.

Aufs Korn nehmen, unterm Tisch sitzen, ins Wasser springen

 

Schlimm ist es, wenn man Apostrophe beim Plural-s zu benutzen. Richtig ist es aber so:

DVDs, DJs, Handys

 

Der allerschlimmste Fall: Apostrophe „einfach so“ zu verwenden und pauschal bei allen Wörtern, die auf „s“ enden.

Abend’s, Handy’s, Kaffee’s

 

 

Auch mit Video erklärt!


Beste Negativbeispiele

Ihr seid noch nicht 100% sicher? Ganz ehrlich, das ist kein Problem. Die deutsche Rechtschreibung ist sehr komplex und vor allem für Zugewanderte eine schwer zu erlernende Sprache.

Es kommt so gut wie überall vor, dass Deppenapostrophe benutzt werden. Die besten Beispiele zeigen wir hier.

Deppenapostroph as it’s best! 😉


Willkürliche Verwendung des Apostrophs ehhh.. Deppenapostroph!

 


*Facepalm* … Und das als Partei. Bildung stand wohl nicht auf der Agenda


Du hast weitere, lustigen Fehler im Netz gefunden? Hier kannst Du uns einen Screenshot zusenden! Wir werden diesen bei Gelegenheit auf der Webseite veröffentlichen!


Kommentare

Florian Rehme 7. März 2018 um 19:56

Moin,

ich habe kürzlich bei mir in der Nähe ein neues Geschäft gefunden, dessen Schild mir wirklich beinahe das Augenlicht geraubt hat. Ich denke, dass man es perfekt auf der Seite zum Deppenapostroph als Negativbeispiel benutzen könnte. Eigentlich wäre es sogar noch für die Rubrik „Wie kann ich zusammengesetzte Substantive bestmöglich versauen?“ passend, aber die existiert meines Wissens nach hier noch nicht. 😀 Kann ich Ihnen das Bild irgendwie zukommen lassen?

Liebe Grüße

Florian Rehme

Antworten

Rechtschreibexperte 7. März 2018 um 19:59

Gerne 😉 Hier am besten!

Antworten

Gerd Wahlens 10. März 2018 um 21:37

Das (?) Apostroph. Ich kenne ihn als maskulin. Vielleicht weil es manchmal als Hochkomma gesehen wird?

Antworten

Erich Hoinicke 10. Juni 2018 um 15:28

Darf ich den Beginn der Seite „Deppenapostroph“ korrigieren? Es heißt doch der, nicht das Apostroph.

„Zugegeben, es gibt schon einige fiese Fallen in der deutschen Rechtschreibung. Neben seit & seid gibt es ganz klar noch andere, mehr oder weniger schlimme Fehler, die man machen kann. [1 Komparativ, 2 Kommata]

Ganz klar dazu zählt auch der [maskulinum] Apostroph. [entweder: Ganz klar, dazu zählt auch… oder: Ganz klar zählt dazu auch…] Die Verwendung des Apostrophs hat sich in der Geschichte mehrfach geändert. So kommt es vor, dass z.B. Fred’s Taxi’s in der 1996er Reform mit beiden Apostrophen falsch ist. Nach den aktuellen Regeln ist aber nur noch der [mask.] letzte Apostroph falsch.

Dass [Konjunktion! :)] viele Menschen den [mask.] „Deppenapostroph“ falsch verwenden, liegt auch sicherlich an den komplizierten Regeln. Damit ihr aber auf der sicheren Seite seid, schauen wir uns die Regeln mal ganz genau an.

Inhalt:
•In diesen Fällen benutzt man einen [mask.] Apostroph
•In diesen Fällen benutzt man keinen [mask.] Apostroph“

Dank für diese Seite und Gruß
Erich

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *