Skip to main content

Wunderschönen guten Tag!

„Du bist hier gelandet, weil dich jemand auf die Verwendung eines unerträglichen Sprachfehlers hinweisen möchte…“

Du fragst dich mit Sicherheit, was du auf dieser Seite hier sollst. Wahrscheinlich hat dir ein Kumpel oder Kollege diesen Link geschickt, damit auch du endlich den Unterschied zwischen „seit“ und „seid“ erkennst. Vor allem tätowierte Menschen neigen dazu, diesen Fehler besonders häufig zu machen!

Inhalt:

Seid oder Seit? Was ist richtig?

Hättest du mal in der Schule aufgepasst … Der Unterschied zwischen „seit“ und „seid“ ist eigentlich soooo einfach, doch er ist einer der meist gemachten Fehler neben „dass“ und „das“. Mit dieser Seite möchten auch wir dir helfen, in Zukunft fehlerfreier zu schreiben.

1. In diesen Fällen schreibt man seit mit t!

Grundsätzlich kann man sagen, dass das Wort „seit“ nur bei Zeitangaben verwendet wird.

„Seit meinem 18. Lebensjahr darf ich endlich Wodka im Laden kaufen“.
„Seit 14 Tagen liege ich im Krankenhaus, da mich ein Auto angefahren hat.“

2. In diesen Fällen schreibt man seid mit d!

Das Wort „seid“ hingegen verwendet ihr, wenn ihr dieses als Verb oder zum Beschreiben einer Sache benutzen möchtet.

„Seid ihr total wahnsinnig geworden?“
„Ihr seid echt die besten Musiker der Welt!“
Wenn auch DIR diese Seite geholfen hat, endlich den Unterschied zwischen „seit“ und „seid“ zu erkennen, dann verbreite doch diesen Link. Du tust dir und deinen Mitmenschen sicherlich was Gutes! Denn die beste Möglichkeit, diesem sprachlichen Misstand zu begegnen, ist den Betroffenen auf diese Aufklärungsseite zu schicken! Du kennst auch noch nicht den Unterscheid zwischen „dass“ und „das“? Dann besuche jetzt „dass-das.de“ und auch dieser Fehler wird dir in Zukunft nicht mehr wieder passieren!

seit-seid-lehrer

Wunderschönen guten Tag!

„Du bist hier gelandet, weil dich jemand auf die Verwendung eines unerträglichen Sprachfehlers hinweisen möchte…“

Du fragst dich mit Sicherheit, was du auf dieser Seite hier sollst. Wahrscheinlich hat dir ein Kumpel oder Kollege diesen Link geschickt, damit auch du endlich den Unterschied zwischen „seit“ und „seid“ erkennst. Vor allem tätowierte Menschen neigen dazu, diesen Fehler besonders häufig zu machen!

Inhalt:

Seid oder Seit? Was ist richtig?

Hättest du mal in der Schule aufgepasst … Der Unterschied zwischen „seit“ und „seid“ ist eigentlich soooo einfach, doch er ist einer der meist gemachten Fehler neben „dass“ und „das“. Mit dieser Seite möchten auch wir dir helfen, in Zukunft fehlerfreier zu schreiben.

1. In diesen Fällen schreibt man seit mit t!

Grundsätzlich kann man sagen, dass das Wort „seit“ nur bei Zeitangaben verwendet wird.

„Seit meinem 18. Lebensjahr darf ich endlich Wodka im Laden kaufen“.
„Seit 14 Tagen liege ich im Krankenhaus, da mich ein Auto angefahren hat.“

2. In diesen Fällen schreibt man seid mit d!

Das Wort „seid“ hingegen verwendet ihr, wenn ihr dieses als Verb oder zum Beschreiben einer Sache benutzen möchtet.

„Seid ihr total wahnsinnig geworden?“
„Ihr seid echt die besten Musiker der Welt!“
Wenn auch DIR diese Seite geholfen hat, endlich den Unterschied zwischen „seit“ und „seid“ zu erkennen, dann verbreite doch diesen Link. Du tust dir und deinen Mitmenschen sicherlich was Gutes! Denn die beste Möglichkeit, diesem sprachlichen Misstand zu begegnen, ist den Betroffenen auf diese Aufklärungsseite zu schicken! Du kennst auch noch nicht den Unterscheid zwischen „dass“ und „das“? Dann besuche jetzt „dass-das.de“ und auch dieser Fehler wird dir in Zukunft nicht mehr wieder passieren!

Peinliche Fehler – Die neuesten Schnappschüsse:

Unfassbar, was man so alles im Netz findet. Alle „seit“ und „seid“ Fails findest Du in unserer Fundgrube.


Du hast weitere, lustigen Fehler im Netz gefunden? Hier kannst Du uns einen Screenshot zusenden! Wir werden diesen bei Gelegenheit auf der Webseite veröffentlichen!



Kommentare


Bianca 12. August 2016 um 16:55

Hey zusammen!

Eure Seite ist für mich richtig hilfreich im Alltag geworden. Wenn man mehrere Stunden am Tag in Facebook unterwegs ist, liest man so einige Rechtschreib-Fails!! Werde in Zukunft Bilder davon machen und sie euch zur Veröffentlichung schicken, ist echt manchmal sehr amüsant, so etwas zu sehen…

Eure Bianca

Antworten

hdf 9. April 2017 um 12:31

man man man hast du kein eigenes leben :DDDD du warst wahrscheinlich schon zu viel auf fb da hats vermutlich schon ein paar gehirnzellen eliminiert wa 😀

Antworten

gfdhj 3. Mai 2017 um 12:14

Bei dir anscheinend auch, mehr Rechtschreibfehler als richtige Wörter fast.

Antworten

Dieter Schnürch 8. Mai 2017 um 19:10

Ich halte mich an die Groß- und Kleinschreibung.
Früher oder später sind wir alle tot.
Vorsicht, der Tod kommt vorbei.

Antworten

Manni 8. Juni 2017 um 2:42

Mann, Mann, Mann, da sitzt aber jemand im Glashaus
und wirft wie blöde mit Steinen um sich……

Antworten

Julia 1. September 2016 um 14:59

Wenn es doch nur das Problem mit seit und seid wäre! Wenn ich mir die Rechtschreibung heutzutage von einigen Menschen ansehe, wird mir ganz anders. Ich glaube manch ein Flüchtling kann besser deutsch, als die in Deutschland geborenen.

Antworten

Not from Germany 3. September 2016 um 23:27

Liebe Julia, arbeite bitte an deiner Groß-/Kleinschreibung bevor du über andere Menschen und deren Deutschkenntnisse urteilst.

Antworten

Julia 5. September 2016 um 13:10

In welcher Welt lebst Du denn? Guck Du doch mal bei Facebook, da wird einem doch wirklich schlecht. Meine gefundenen Fehler darfst Du gerne behalten 😉

Antworten

Ahaaaa 16. Oktober 2016 um 3:39

Aha aha aha erwischt

Antworten

habakuk 19. Februar 2017 um 11:23

ist doch alles kake, in 14 tagen drei wochen fällt ves einem sprachbastler wieder mal ein die schreibweise auf den kopf zu stellen. heil heil kann man da nur sagen.ganze wälder werden abgeholzt für diesen „fortschritt“ millionen liter erdöl verbastelt um druckerschwärze zu fabrizieren.nur um eine neue sprachkultur hervorzuzaubern.
ihr armen armen schreibgenies,eines tages werdet ihr papier und druckerschwärze essen.
hatten wir das deutschtum nicht schon mal unter heil,heil,heil ?

Martin 23. April 2017 um 13:20

Wo ist denn der Fehler mit der Groß-/Kleinschreibung in Julias Kommentar?

Antworten

Maverick 18. Juni 2017 um 10:03

Das wüsste ich auch gern 😂

Antworten

Weller 21. September 2016 um 17:41

Ich gebe dir ja teilweise recht. Es ist schon erstaunlich wieviel Fehler einige Zeitgenossen in ihren Texten so niederschreiben aber zu glauben, dass mancher Flüchtling besser deutsch schreibt, wage ich doch schwer zu bezweifeln. Mir ist eher aufgefallen, dass viele schnell ihren Kommentar loswerden wollen und einfach nicht daran denken auch mal Korrektur zu lesen. Ich kenne jedoch kaum Leute, die unsere Sprache perfekt beherrschen. Dazu gehört meiner Meinung nach auch eine sinnvolle Satzbildung, einher gehend mit Satzzeichen wie Punkt und Komma. Auch ich mache garantiert noch viele Grammatikfehler aber ich denke, ich bin zumindest in der Lage mich einigermaßen artikulieren zu können. Nichts für Ungut aber das mit den intelligenteren Flüchtlingen glaube ich nur bedingt.

Antworten

franc 26. Oktober 2016 um 16:54

unter anderem:,,,nichts für ungut , aber……
einher gehend = na ja

Antworten

Monika 9. November 2016 um 9:53

Na ja, die Kommafehler sind schon häufig in Deinem Text.

Antworten

Lilli 10. Juni 2017 um 17:33

Erstens: Es geht um Deutschkentnisse und nicht um Intelligenz.
Zweitens: Wenn es dir um Intelligenz geht wäre deine Aussage falsch.
Drittents: Schonmal was von Überspitzungen gehört?

Antworten

Zipfe 7. Mai 2017 um 19:44

Flüchtling kann D(!)eutsch

Antworten

Lilly 2. September 2016 um 15:30

Wer hat sich das mit dem seit und seid eigentlich einfallen lassen? Das ist doch so ein Schwachsinn echt. Egal was ich schreibe, es ist eh immer falsch. Aber dafür ist der Rest meiner Rechtschreibung super.

Antworten

Susi 5. September 2016 um 13:08

Ich bin echt so froh, dass ich diese Seite gefunden habe bei Google. Meine Schlaumeyer Freunde bei Facebook und Skype haben mich immer verbessert. Aber in der Schule haben wir das nie so genau gelernt. Es sollten sich auch einige Lehrer diese Seite mal merken! Danke

Antworten

flyxiii 5. September 2016 um 14:46

Merkt es euch so: seiT steht für die ZeiT, und seiD kommt von sinD. 😉

Antworten

Gaby 1. November 2016 um 19:02

Noch einfacher ist es, dass seit, ist Zeitbezogen, uns das seid, ist auf den Mensch bezogen.

Antworten

Kuzey77 27. Dezember 2016 um 13:24

Danke

Antworten

Fjlemmen 29. Dezember 2016 um 20:36

Sehr gut!

Antworten

T 12. September 2016 um 12:48

Seid ich diese Seite entdeckt habe gibt es endlich keine Probleme mehr. Ihr seit die Besten! 😉

Antworten

Rechtschreibexperte 12. September 2016 um 13:48

Du Spaßvogel 😉

Antworten

Frank N. Stein 15. November 2016 um 6:59

Dass hier ist seid gestern meine Lieblings Seit*in auf dem Weg zur Erkenntniss 😉 *duckundwech*

Antworten

Leo 16. September 2016 um 10:26

Ey, ivh will ja nicht pushen.

Aber ihr habt da nen Kommafehler auf Eurer Seite.

Antworten

Rechtschreibexperte 16. September 2016 um 15:45

Wo denn genau?

Antworten

André GK 17. September 2016 um 13:51

Zitat:Hättest du mal in der Schule aufgepasst … Der Unterschied zwischen „seit“ und „seid“ ist eigentlich soooo einfach,…
Ja finde ich schön.Aber wenn man so was schreibt sollte man auch schon schreiben was der Unterschied ist.
Also welchen Unterschied gibt es noch ausser das es mit t oder d geschrieben wird?
Und warum schreibt man es so?
So lange ich kein logischen Grund kenne schreib ich es so wie ich es möchte.Beim aussprechen macht es kein Unterschied, also warum soll ich das dann so schreiben? Nur weil es von einer idiotischen Rechtschreibung vorgegeben wird? Bestimmt nicht!

Antworten

Frank N. Stein 15. November 2016 um 6:52

Menschen schließen gerne von der Rechtschreibung auf Bildungsstand und letztlich soziale Stellung. Du hast soeben 0.4/1 unterschritten.

Antworten

Martin 23. April 2017 um 13:30

Auch interessant, wie André pingelig darauf achtet, den Akzent in der richtigen Richtung auf den letzten Buchstaben seines Namen zu setzen. Wenn ich französisch schreibe, dann mache ich immer Fehler, also lasse ich die Akzente weg (ist auf meiner deutschen Tastatur sowieso schwierig). Das Argument von Antree ist so, alls wenn jemant schraiben wirde, er faare nach minchen oder wohne in kelln am rein (oder liegt disseldorph am mein?)

Antworten

Adi 1. Mai 2017 um 19:05

@André GK

ich bin
du bist
er-sie-es ist

wir sind
ihr seid
sie sind

Konjugation von sein
Das ist der Grund

Antworten

Hans 25. September 2016 um 19:13

Man!! Macht mal die Seite wieder zurück auf vorherigen Stand mit dem „Hättest du mal in der Schule besser aufgepasst“ in richtig fett!

So wie SlyvesterSilvester noch ist.

Antworten

Nici 26. September 2016 um 7:50

Naja man muss sich ja schon irgenwie an die Rechtschriebung halten, aber bei seit und seid sind sich glaube ich die meisten Menschen sehr unsicher. Also fällt es vielleicht gar nicht auf, wenn man es einfach falsch schreibt 😉

Antworten

Reloaded Team 12. Oktober 2016 um 17:43

Der Eintritt ist ein wenig, aber danke für die Einfügung 🙂 Spaß zu lesen.

Antworten

Mölly 15. Oktober 2016 um 17:05

Die Seite für Schlauberger und Besserwisser!
Zum Glück lebt man in der Realität und nicht im Netz…
denn da kommt es auf das gesprochene Wort an und nicht,
wie man es sonst wo geschrieben hätte!
Für mich persönlich ist die Seite so überflüssig wie Durchfall!
Im übrigen, für mich ist der Charakter eines Menschen weit aus wichtiger und nicht seine Grammatik!

Antworten

JennyKa 21. Oktober 2016 um 21:26

1. Dass tätowierte Menschen häufiger seid und seit verwechseln, bezweifele ich!
2. Wer hier das Deutsch der Flüchtlinge bezweifelt, sollte vielleicht erstmal selbst Rechtschreibung und Zeichensetzung lernen! Sechs Fehler…
3. Es wird erklärt, wann und warum man seid und seit schreibt! Einfach mal zu Ende lesen…
4. Ist so eine Seite hilfreich, denn eine korrekte Schreibweise – so unsinnig man das auch finden mag – ist aus meiner Sicht unerlässlich! Im Berwerbungsschreiben zum Beispiel: Welcher Arbeitgeber stellt schon jemanden mit unzähligen Fehlern im Anschreiben ein?
5. Wer solche Seiten als überflüssig einschätzt, muss sie sich ja nicht anschauen!
6. Für mich zählt auch der Charakter eines Menschen mehr – im Gegensatz zu Schreib- oder Rechenkünsten….

Antworten

André GK 29. Oktober 2016 um 2:32

Ich habe mir das komplett durchgelesen.Jetzt sag sie mir mal wo genau es erklärt wird warum man seit oder seid schreibt.Das steht nur das man es macht.Aber nicht warum man es so macht.Wenn mir die Seite schon keine Antwort geben kann dann vielleicht sie?
Also ich möchte nicht immer dumm bleiben.^^
Und man sollte doch in einer Gesellschaft einander helfen oder nicht?

Antworten

André GK 29. Oktober 2016 um 2:34

*sagen

Antworten

rs 1. Dezember 2016 um 13:46

Wenn ich dir kurz helfen darf:
„…sagen Sie mir mal, wo genau es erklärt wird, warum … Da steht nur, dass man es macht. Aber nicht, warum man es so macht. … geben kann, dann vielleicht Sie?“

Das „warum“ erkläre ich dir auch gerne. Das Wort „seid“ mit d ist eine Form des Verbs (Tun-Wort) „sein“. Dieses Wort hat demnach eine andere Herkunft als das Wort „seit“, welches eine Zeitspanne oder einen Zeitpunkt in der Vergangenheit beschreibt.

Übrigens hört man sogar einen Unterschied bei deutlicher Aussprache!

Liebe Grüße

Antworten

André GK 10. Dezember 2016 um 15:56

@rs
Danke für die Erklärung.Aber das was sie mir erzählt haben weiß ich schon.Aber wenn das Seit eine andere Herkunft hat wie das seid stellt sich die Frage woher diese beiden worter kommen.Für mich ergibt das seid und seit keinen Sinn.Ist nur überflüssiger Mist den man nicht braucht.Auch wenn ich jetzt seid beim zeitlichen einsetze verändert sich der Satz nicht.Man weiß was gemeint ist.Und bei der Aussprache höre ich auch keine Unterschied.Ob ich jetzt seit oder seid sage.Am Ende hört man eh nur das t raus.
Deshalb gewöhn ich mir so langsam an nur noch mit t am Ende zu schreiben.
Aber muss ja jeder selbst wissen wie er das machen möchte.
Lieben Gruß zurück

André GK 10. Dezember 2016 um 16:03

Sorry wegen den Fehlern.Mit Handy ist das voll blöd zu schreiben.Die Ansicht vom Schreibfeld ist zu klein.Und wenn man versucht das zu überprüfen was man geschrieben hat rutscht andauern der ganze Bildschirm nach oben.Was ein verbessern unmöglich macht.

Frank N. Stein 15. November 2016 um 6:56

Man sollte sich helfen, aber nicht Dir.

Antworten

allon 27. Oktober 2016 um 18:03

Seit wann seid ihr eigentlich so neidisch auf die Rechtschreibversteher ?

Antworten

André GK 29. Oktober 2016 um 2:39

Welche Versteher?
Die die mir noch niemals erklären können warum man bei zeitlichen seit schreibt und sonst seid?
Jaa tolle Versteher, da muss man ja voll neidisch drauf sein. (Ironie on)

Antworten

Frank N. Stein 15. November 2016 um 6:55

Anders als Du haben sie verstanden, dass Rechtschreibung nicht unbedingt mit Logik, sondern mit Konventionen zu tun hat. Dich aber deshalb zu bedauern – ich fände dies unfair.

Mein Verständnis hast Du!

Antworten

Kalle Oberschlau 17. November 2016 um 11:16

Hey, super gemacht, hier noch ein ganz wichtiger Tip:
Bei der Frage, wann man seid schreibt: Immer dann, wenn das Grundverb SEIN ist. Die Eselsbrücke lautet: Immer dann, wenn derselbe Satz in der Ich-Form „Ich bin“ lauten würde, schreibt man seid mit „D“. Das hilft noch mehr, denke ich 🙂

Antworten

Ben 14. Dezember 2016 um 22:16

Für mich seidt ihr die besten!

Antworten

Martin 23. April 2017 um 13:40

Ben, genialer Kommentar. Jetzt fehlen nur noch die Versionen ßeidt, ßeid und ßeit. Komisch, dass da noch niemand diesen Fehler gemacht hat. Vielleicht liegt es daran, dass das scharfe ’s‘ seit der Rechtschreibreform öfters zum doppel-s geworden ist. Aber „sseid“ und „sseit‘ oder „sseidt“ habe ich auch noch nie gefunden. Das zeigt, dass die Leute die den Fehler mit seid und seit machen wohl doch einiges an Text gelesen haben müssen und nicht nur Phonetiker sind.

Antworten

Legastheniker 24. Januar 2017 um 0:51

Viele Legastheniker merken sich die Schreibweise eines Wortes bildlich. Da helfen die oberen Tips leider nicht wirklich. Ich denke einfach an das Wort ’seitdem‘. Viele Menschen die nicht von Legasthenie betroffen sind verstehen diese Hilfestellung irgendwie nicht, andere Legastheniker sind aber oft sehr dankbar für den Tip.

Antworten

Sibille 19. Februar 2017 um 22:10

Ich bin so froh diese Seite gefunden so haben. Seid dem kann ich das immer unter die Facebookposts scheiben. Ich meine dann immer „Ihr seit doch alle dumm“. Voll Lustig!

Antworten

Hans 8. April 2017 um 9:08

Hey, wenn Ihr schon eine Website zur Rechtschreibung betreibt, dann geht doch mit gutem Beispiel voran: „Es ist wirklich kinderleicht zu verstehen“… Da fehlt leider ein Komma

Antworten

Rechtschreibexperte 2. Mai 2017 um 3:26

Nein?

Antworten

Thorsten 30. April 2017 um 3:37

Wie wäre es mit einer Seite über Misstand und Missstand?

Antworten

Erik 2. Mai 2017 um 10:02

Seid ihr noch wach?

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *